Dezentraler Cloudspeicher

Die Minebox ist ein dezentraler Cloudspeicher, wo man seine eigenen Daten auf der eigenen Festplatte speichert und weiteren Speicherplatz für andere Leute im Internet zur Verfügung stellt. Dafür bekommt man eine virtuelle Währung (Siacoin) und kann damit die Backups für die eigenen Daten zahlen. Da die Daten auf dem eigenen Gerät in kleine Pakete zerstückelt und verschlüsselt werden, umgeht diese Lösung die üblichen Sicherheitsproblematiken der Cloudspeicher.

 

Minebox – minebox.io

Gründer: Andreas Petersson & Vlado Petrushev

Österreich
Mobilität

Grundbuchregister

Schweden hat das Grundbuchregister mithilfe einer Blockchain modernisiert. Bereits Mitte 2016 wurde an einer Blockchain-Lösung gearbeitet, mittlerweile ist man bei der Implementierung, wo auch die Steuerbehörde involviert wird. Man erwartet sich neben deutlichen Reduktionen der Bearbeitungszeiten für Grundverkauf und Eintragungen vor allem eine Kosteneinsparung von 20 Mrd. $.

Schweden
Verwaltung

E-Voting, Elektronischer Ausweis, E-Finanzamt, E-Health mittels Blockchain

Wofür bisher Institutionen wie Banken notwendig waren, die die Rechtmäßigkeit der Zahlung bestätigten, soll zukünftig das Vertrauen durch ein dezentrales Netzwerk gewährleistet werden. Estland nützt die Blockchain-Technologie bereits sehr intensiv und wird so die Art und Weise, wie Verträge zustande kommen, Steuern eingezogen werden, Pässe ausgegeben und Grundbücher geführt werden, grundlegend verändern. Der Grund für die Umstellung ist, dass Blockchain ein sehr viel sichereres und transparenteres System darstellt, um Daten zu verwalten, als herkömmliche Verfahren.

Estland
Verwaltung

Carsharing

Blockchain bietet als Technologie für Carsharing die Möglichkeit, die bisher komplexen Abläufe – von der Auswahl eines passenden Fahrzeugs bis hin zum endgültigen Abschluss eines personalisierten Mietvertrages – zu verschlanken und zu beschleunigen. Share&Charge mit Sitz in Deutschland nützt diese Technologie bereits und hat private Ladestellen mit Bezahlsystem und das Ladestellennetz für E-Fahrzeuge so massiv ausgeweitet. Der Vorteil: Man benötigt kaum Infrastruktur und keine Verträge mit Bezahldienstleistern. Die Bezahlung erfolgt direkt über Smart Contracts durch das E-Fahrzeug selbst.

Deutschland
Mobilität

Finanzverwaltung

IBM hat in den vergangenen Monaten bereits erste Implementierungen gemeinsam mit Kunden in Branchen wie beispielsweise Finanz oder dem Einzelhandel vorgenommen. Erst Ende Juni haben IBM und die französische Credit Mutuel Arkea den erfolgreichen Abschluss eines Blockchain-Projekts bekanntgegeben. Das französische Finanzinstitut wird jetzt Blockchain in seinem gesamten Netzwerk einsetzen.

Frankreich
Versicherungen

Dezentrale Versicherungslösungen

Auch im Versicherungsbereich sind Blockchain-Lösungen im Vormarsch. Nicht nur könnten Fahrzeug- und Fahrerdaten dabei helfen stärker auf den jeweiligen Kunden zugeschnittene Verträge aufzusetzen. Würden diese Daten auch noch mit den Informationen vernetzt, die zum Beispiel intelligente Sensoren aus den Autos der Zukunft senden, könnten ein Unfall und der entstandene Schaden quasi in Echtzeit an den Versicherer gemeldet werden. Etherisc etwa mit Sitz in Deutschland beschäftigt sich mit dezentralen Versicherungslösungen und ist ein sehr bekanntes Startup mit zahlreichen Auszeichnungen. Beispiele sind die vollautomatische Flugverspätungsversicherung, eine Ernteausfallversicherung oder auch Applikationen bei der Sozialversicherung.

Deutschland
Versicherungen

Internetbasiertes Energiedatenmanagement

Das Wiener Start-up-Unternehmen Grid Singularity (GSyGmbH) entwickelt aktuell in Kooperation mit weltweit führenden IT-Spezialisten (www.ethcore.io) eine internetbasierte dezentrale Plattform für Energiedatenmanagement und -datenaustausch, die auf der Blockchain-Technologie aufbaut. Die innovative Technologie ermöglicht die Aufzeichnung von Schlüsseldaten in Echtzeit und verhindert die spätere Veränderung der Daten. Sie soll zu einem wertvollen Werkzeug für alle Energiemarktteilnehmer (Erzeuger, Netzbetreiber, Investoren, Händler und VerbraucherInnen) werden. Der Hauptvorteil der Plattform liegt in der Interoperabilität, was zu bedeutenden Infrastrukturkosteneinsparungen führt.

Österreich
Energie

Dezentrales Stromnetz

Beim Brooklyn Microgrid"-Projekt in New York sind im April 2016 erstmals zehn Häuser zu einem dezentralen Stromnetz zusammengeschaltet worden. Fünf von ihnen haben eine Solaranlage auf dem Dach, die anderen fünf nicht. Der Strom, den die Häuser mit Solaranlagen nicht selbst verbrauchen, wird an die fünf anderen Häuser verkauft. Zusammen mit Smart Meter, die den Stromfluss erfassen, und Smart Contracts, mit denen die vertraglichen Vereinbarungen selbstständig ausgeführt werden, sorgt die Blockchain dafür, dass die Transaktionen von Strom und dem dafür zu zahlenden Betrag sicher und auf direktem Wege zwischen den beteiligten Haushalten durchgeführt werden können.

USA
Energie

Speichervernetzung

Auch in Deutschland wird die Blockchain im Energiesektor getestet, zum Beispiel von Übertragungsnetzbetreiber TenneT und Batteriespeicherhersteller Sonnen. Dabei sollen bis Mitte des Jahres bis zu 6.000 Photovoltaik-Heimspeicher vernetzt werden, um für mehr Flexibilität im Stromnetz zu sorgen. Produzieren beispielsweise Windkraft- und Solaranlagen mehr Strom als gerade benötigt wird, kann er im Heimspeicher-Netzwerk zwischengespeichert werden. Wenn kein Wind weht und die Sonne nicht scheint, kann der gespeicherte Strom zurück ins Stromnetz und zu den Verbrauchern fließen. Per Blockchain sind die Speicher untereinander vernetzt, sodass sich genau festhalten lässt, welcher Speicher wie viel Strom zusätzlich aufgenommen und wieder abgegeben hat. Das ist vor allem für die Abrechnung wichtig, da die Teilnehmer den zusätzlich aufgenommenen Strom kostenlos verbrauchen dürfen. Anders als beim "Brooklyn Microgrid" steht bei diesem Pilotprojekt allerdings nicht der Austausch von Strom zwischen Prosumern im Vordergrund, sondern die Stabilisierung des Stromnetzes."

Deutschland
Energie

Stromverrechnung und -handel

Scanergy war ein EU-finanziertes Projekt welches von Dr. Mihail Mihaylov geleitet wurde und auch auf der EventHorizon 2017 Konferenz in Wien vorgestellt wurde. Es handelt sich um ein im Gesamten durchüberlegtes Stromverrechnungs und –handelssystem mit dem NRGCoin als Verrechnungseinheit welcher auf einer Smart Contract fähigen Blockchainplattform ausschließlich für Grünstrom erzeugt wird. Das Projekt ist schon sehr weit fortgeschritten und wird zur Zeit kommerzialisiert.

Scanergy - scanergy-project.eu / Enervalis - www.enervalis.com / NRGCoin - www.nrgcoin.org

Belgien
Energie

Dezentraler Chat

Status ist die erste komplett dezentralisierte Chat App, welche sich von der Bedienung und den Möglichkeiten stark an WeChat (Chinesische Chat App mit ca. 900 Mio. monatlich aktiven Nutzern) orientiert. Man kann verschiedene Applikationen innerhalb von Status aufrufen und neben der normalen Chatfunktion auch direkt von Person zu Person Geld überweisen. Um die Weiterentwicklung für die nächsten Jahre sicherstellen zu können hat Status gerade eine erfolgreiche Finanzierungsrunde von ca. 95 Mio. Dollar abgeschlossen.

Status – status.im

Gründer: Carl Bennetts & Jarrad Hope

Singapur
Kommunikation

Grazer Kunsthaus-Fassade erklärt die Blockchain

Im Rahmen der Initiative "Play4Privacy" wird die Fassade des Grazer Kunsthauses zur Spielfläche - gespielt wird das Strategiespiel "Go". Ziel dieses nicht-komerziellen Projekts ist es allen Österreichern spielerisch den Umgang mit der Blockchain näherzubringen. Das Spiel ist wie die Blockchain aufgestellt - es gibt etwa Konsens hinsichtlich des Spielzugs und die finalen Daten werden in der Blockchain gespeichert. Das Projekt überträgt die Spiele von 19:00 bis 21:00 Uhr auf der Außenwand des Kunsthauses und weckt so die Neugierde von Passanten.

Österreich
Kommunikation